Kunst & Krawall

Veranstalter

Kunst & Krawall
E-Mail
info@kunstundkrawall.com

Ort

Weißer Hase Berlin
Revaler Str. 99, 10245 Berlin
Website
https://www.facebook.com/DerWeisseHaseBerlin/

Datum

02. Dez. 2023
Expired!

Uhrzeit

19:30 - 22:30

Preis

12,00€

Labels

Poetry Slam

10 Jahre Tempel Slam

Tempel Slam ist Poetry Slam der Extraklasse mitten in Friedrichshain, so bunt wie dein Kiez selbst! Immer überraschend, nur echt mit euch!
 
! ab 18 Jahren
 
Der Weiße Hase öffnet seine Türen – lasst euch hereinwehen zu zarten Zeilen und derber Poesie!
Herzlich Willkommen beim Tempel Slam!
 

********************

10 Jahre derbe Poesie und feinster Techno auf dem RAW-Gelände, 85 Ausgaben, jede Menge Geschichten und allerhand Namen auf unserer Bühne – Zeit zum Feiern! Mit Auftretenden teilweise aus dem allerersten Line-up und feinstem Musikkabarett.Slammusik.Liedermaching von Frau Rotkohl. Wir haben da was ausgeheckt. Seid dabei!

********************

Der Tempel Slam ist ein Poetry Slam, also ein moderner Dichter*innen-Wettstreit. Bei einem Poetry Slam treten verschiedene, teils internationale Künstler*innen mit ihren selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Die Auftretenden haben 6 Minuten Zeit, das Publikum zu begeistern und von sich zu überzeugen. Kostüme und Gesang sind nicht gestattet. Entschieden wird der Abend durch das Publikum, das die Performance durch Applausabstimmung bewertet.
 
Der Weiße Hase liegt auf dem RAW-Gelände, direkt nördlich vom S-Bahnhof Warschauer Straße. Von eben diesem lauft ihr ca. 10 Minuten.
 
VORVERKAUF 13€ regulär, 10€ ermäßigt (zzgl. Vorverkaufsgebühren), ABENDKASSE 15€ regulär, 12€ ermäßigt. Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.
Doors 18:30 Uhr, Beginn 19:30 Uhr – ab 18 Jahren
 
Instagram @kunst_und_krawall_
 
Kultur für alle!
An unseren Abendkassen gilt das Prinzip: jede*r gibt, was er*sie kann, und wer kann, gibt gerne mehr! Denn unsere Veranstaltungen sollen trotz steigender Preise für alle Menschen zugänglich bleiben.
Das bedeutet:
1. Unsere Abendkassenpreise sind Richtwerte.
2. Jede*r gibt, was er*sie kann. Keine*r muss sich rechtfertigen. Unser Einlasspersonal fragt nicht nach, wenn ihr weniger gebt.
3. Am Einlass gibt es eine Soli-Kasse. Wer mehr geben kann, kann uns gerne ein kleine Spende da lassen für Leute, die es sich weniger leisten können, und für die Kultur.
X