“Von den zwei Arten des Vergessens”

von den zwei arten des vergessens

Nehmen wir einmal an, wir wüssten, wer ich bin. Stellen wir uns mich als einen durchschnittlichen Menschen vor mit einem bestimmten Alter und Geschlecht. Diese Haarfarbe, jene Augen, vielleicht sogar einen Beruf. Das ist einfach, so etwas machen wir ständig. Treffen wir also einfach eine Entscheidung ganz nach unseren persönlichen Präferenzen. Nehmen wir weiterhin an, wir wüssten, wo ich bin.

Jesko Habert liest und performt aus seinem neuen Buch “Von den zwei Arten des Vergessens“: Eine Mischung aus Roman und Slam Poesie, Kurzgeschichten und episodenhaften Fußnoten, die in magischem Realismus dem harten Boden der Realität entschweben. Irgendwo auf schmalen Wander-Pfaden, wo der Kompass stets nach Norden zeigt und Raben von der Einsamkeit zu sprechen scheinen. Eine traumhafte Reise durch den Kopf. Begleitet vom Gitarristen Christian Hentsch: Slam-Poesie verbindet sich mit Musik.

Die Lesung bringt Poetry Slam Texte und Romanlesung zusammen, kurzweilig und spannend gelesen vom Rheinland-Pfälzischen Poetry Slam Meister 2020. Mit seinem vierten Werk knüpft Jesko Habert endgültig die schwankende Brücke zwischen Fiktion und Realität. Poetisch, humorvoll und voller Überraschungen.

Der Ort: Osterkirche Wedding

Ein bisschen Spiritualität, ein bisschen Kultur, und ein wunderschöner Raum, der den Gedanken Raum gibt. Im Rahmen der Kulturreihe “Osteria” kriegt die Lesung des Jakobswegs die angemessene Stimmung! Im Anschluss gibt es noch für 3€ Eigenbeitrag lecker Essen 🙂

Weitere Termine siehe kiezpoeten.com/vergessen

Jesko Habert: “Von den zwei Arten des Vergessens” (Nordsee)

von den zwei arten des vergessens

Nehmen wir einmal an, wir wüssten, wer ich bin. Stellen wir uns mich als einen durchschnittlichen Menschen vor mit einem bestimmten Alter und Geschlecht. Diese Haarfarbe, jene Augen, vielleicht sogar einen Beruf. Das ist einfach, so etwas machen wir ständig. Treffen wir also einfach eine Entscheidung ganz nach unseren persönlichen Präferenzen. Nehmen wir weiterhin an, wir wüssten, wo ich bin.

Jesko Habert liest und performt aus seinem neuen Buch “Es gibt zwei Arten des Vergessens”: Eine Mischung aus Roman und Slam Poesie, Kurzgeschichten und episodenhaften Fußnoten, die in magischem Realismus dem harten Boden der Realität entschweben. Irgendwo auf schmalen Wander-Pfaden, wo der Kompass stets nach Norden zeigt und Raben von der Einsamkeit zu sprechen scheinen. Eine traumhafte Reise durch den Kopf.

Die Lesung bringt Poetry Slam Texte und Romanlesung zusammen, kurzweilig und spannend gelesen vom Rheinland-Pfälzischen Poetry Slam Meister 2020. Mit seinem vierten Werk knüpft Jesko Habert endgültig die schwankende Brücke zwischen Fiktion und Realität. Poetisch, humorvoll und voller Überraschungen.

Der Ort: Nordsee

Der brandneue Urban Nature Hotel und Kulturort in Sankt Peter Ording bringt Strandnatur und urbane Kultur zusammen. Gerade richtig, um sich in einer Lesung an literarische Steilküsten und Meeresrauschen entführen zu lassen – um im Anschluss das Wasser durch die Zehen fließen zu lassen.

Weitere Termine siehe kiezpoeten.com/vergessen

Roman-Lesung “Von den zwei Arten des Vergessens”

von den zwei arten des vergessens

Wird verschoben

Nehmen wir einmal an, wir wüssten, wer ich bin. Stellen wir uns mich als einen durchschnittlichen Menschen vor mit einem bestimmten Alter und Geschlecht. Diese Haarfarbe, jene Augen, vielleicht sogar einen Beruf. Das ist einfach, so etwas machen wir ständig. Treffen wir also einfach eine Entscheidung ganz nach unseren persönlichen Präferenzen. Nehmen wir weiterhin an, wir wüssten, wo ich bin.

Jesko Habert liest und performt aus seinem neuen Buch “Von den zwei Arten des Vergessens”: Eine Mischung aus Roman und Slam Poesie, Kurzgeschichten und episodenhaften Fußnoten, die in magischem Realismus dem harten Boden der Realität entschweben. Irgendwo auf schmalen Wander-Pfaden, wo der Kompass stets nach Norden zeigt und Raben von der Einsamkeit zu sprechen scheinen. Eine traumhafte Reise durch den Kopf.

Die Lesung bringt Poetry Slam Texte und Romanlesung zusammen, kurzweilig und spannend gelesen vom Rheinland-Pfälzischen Poetry Slam Meister 2020. Mit seinem vierten Werk knüpft Jesko Habert endgültig die schwankende Brücke zwischen Fiktion und Realität. Poetisch, humorvoll und voller Überraschungen.

Der Ort: Schwartzsche Villa

Eine erhabene Villa am Parkrand. Du lässt den Lärm der nahen U-Bahnstation hinter dir und tauchst ein in die schicken Räume, aus deren Wänden dir der Atem von zahllosen Künstlern entgegenhaucht. Ist das ein Traum? Nein nein. Aber versuch nicht, das Licht auszuschalten, um das zu überprüfen.

Weitere Termine siehe kiezpoeten.com/vergessen

Hörspiel-Lesung: “Robin und die zwei Arten des Vergessens”

von den zwei arten des vergessens

Poetry Slam, Roman-Lesung und Live-Hörspiel.

Nehmen wir einmal an, wir wüssten, wer ich bin. Stellen wir uns mich als einen durchschnittlichen Menschen vor mit einem bestimmten Alter und Geschlecht. Diese Haarfarbe, jene Augen, vielleicht sogar einen Beruf. Das ist einfach, so etwas machen wir ständig. Treffen wir also einfach eine Entscheidung ganz nach unseren persönlichen Präferenzen. Nehmen wir weiterhin an, wir wüssten, wo ich bin.

Jesko Habert liest und performt aus seinem neuen Buch “Es gibt zwei Arten des Vergessens”: Eine Mischung aus Roman und Slam Poesie, Kurzgeschichten und episodenhaften Fußnoten, die in magischem Realismus dem harten Boden der Realität entschweben. Irgendwo auf schmalen Wander-Pfaden, wo der Kompass stets nach Norden zeigt und Raben von der Einsamkeit zu sprechen scheinen. Eine traumhafte Reise durch den Kopf.

Teil dieser Lesung ist auch die Kurzgeschichte “Robin”: Was machst du, wenn plötzlich die Welt außerhalb deines Fensters verschwindet? Unter sengender Steppensonne, zwischen Rotweinregen und gutgekleidetem Wahnsinn. Atmosphärische Soundeffekte begleiten die Lesung.

Die Lesung bringt Poetry Slam Texte und Romanlesung zusammen, kurzweilig und spannend gelesen vom Rheinland-Pfälzischen Poetry Slam Meister 2020. Mit seinem vierten Werk knüpft Jesko Habert endgültig die schwankende Brücke zwischen Fiktion und Realität. Poetisch, humorvoll und voller Überraschungen.

Der Ort: Verlängertes Wohnzimmer

Gemütliche Wohnzimmer-Stimmung, goldene Wände. An der bar begrüßen dich Menschen, die du zu kennen scheinst, egal ob du sie wirklich kennst oder nicht, es ist ein bisschen wie ein Zuhause, an das du dich nur vage erinnerst. Aber eben immer noch dein Wohnzimmer.

Weitere Termine siehe kiezpoeten.com/vergessen

Musikalische Lesung: “Von den zwei Arten des Vergessens” Slam | Roman | Gitarre

von den zwei arten des vergessens

Nehmen wir einmal an, wir wüssten, wer ich bin. Stellen wir uns mich als einen durchschnittlichen Menschen vor mit einem bestimmten Alter und Geschlecht. Diese Haarfarbe, jene Augen, vielleicht sogar einen Beruf. Das ist einfach, so etwas machen wir ständig. Treffen wir also einfach eine Entscheidung ganz nach unseren persönlichen Präferenzen. Nehmen wir weiterhin an, wir wüssten, wo ich bin.

Jesko Habert liest und performt aus seinem neuen Buch “Von den zwei Arten des Vergessens“: Eine Mischung aus Roman und Slam Poesie, Kurzgeschichten und episodenhaften Fußnoten, die in magischem Realismus dem harten Boden der Realität entschweben. Irgendwo auf schmalen Wander-Pfaden, wo der Kompass stets nach Norden zeigt und Raben von der Einsamkeit zu sprechen scheinen. Eine traumhafte Reise durch den Kopf. Begleitet vom Gitarristen Christian Hentsch: Slam-Poesie verbindet sich mit Musik.

Die Lesung bringt Poetry Slam Texte und Romanlesung zusammen, kurzweilig und spannend gelesen vom Rheinland-Pfälzischen Poetry Slam Meister 2020. Mit seinem vierten Werk knüpft Jesko Habert endgültig die schwankende Brücke zwischen Fiktion und Realität. Poetisch, humorvoll und voller Überraschungen.

Der Ort: Fabriktheater

Rougher, Moabiter Flair einer einstigen Fabrik. Heute werden hier keine Industriestücke gefertigt, sondern Worte geschmiedet und die Kultur schweißt euch zusammen. Kult-Location in der Berlin-Moabiter Kulturfabrik.

Weitere Termine siehe kiezpoeten.com/vergessen

Solo-Slamshow “Von den zwei Arten des Vergessens” (Heilstätten)

von den zwei arten des vergessens

Nehmen wir einmal an, wir wüssten, wer ich bin. Stellen wir uns mich als einen durchschnittlichen Menschen vor mit einem bestimmten Alter und Geschlecht. Diese Haarfarbe, jene Augen, vielleicht sogar einen Beruf. Das ist einfach, so etwas machen wir ständig. Treffen wir also einfach eine Entscheidung ganz nach unseren persönlichen Präferenzen. Nehmen wir weiterhin an, wir wüssten, wo ich bin.

Jesko Habert liest und performt aus seinem neuen Buch “Von den zwei Arten des Vergessens”: Eine Mischung aus Roman und Slam Poesie, Kurzgeschichten und episodenhaften Fußnoten, die in magischem Realismus dem harten Boden der Realität entschweben. Irgendwo auf schmalen Wander-Pfaden, wo der Kompass stets nach Norden zeigt und Raben von der Einsamkeit zu sprechen scheinen. Eine traumhafte Reise durch den Kopf.

Begleitet vom Gitarristen Christian Hentsch.

Die Lesung bringt Poetry Slam Texte und Romanlesung zusammen, kurzweilig und spannend gelesen vom Rheinland-Pfälzischen Poetry Slam Meister 2020. Mit seinem vierten Werk knüpft Jesko Habert endgültig die schwankende Brücke zwischen Fiktion und Realität. Poetisch, humorvoll und voller Überraschungen.

Der Ort: Heilstätten

Das ehemalige Sanatorium zwischen Brandenburger Wäldern war lange ein Lost Place. Heute erwacht die Kultur zu neuem Leben. Während umher noch die Ruinen vergangener Tage erzählen, lauscht ihr im frisch renovierten grünen Saal den Geschichten mysteriöser Entdeckungen…

Weitere Termine siehe kiezpoeten.com/vergessen